Wirtshausschild der Brauerei Salmen in der Altstadt von Rheinfelden

Salmenbräu Rheinfelden

Die reich geschmückte Fassade und der Braustern zeigen es: Hier wurde von der Brauerei Salmen mitten in der Altstadt das Bier Salmenbräu gebraut.

Brasserie zum Salmen mit eigenem Bier.

1799 erwarb der Schweinehändler Franz Joseph Dietschy die Gastwirtschaft „zum Salmen“ mit dem dazugehörenden Braurecht. Er braute aber nicht nur für sein Restaurant, sondern bald auch für Abnehmer in Basel und Aarau. Nachdem sein Sohn Alois starb, führte seine Witwe Catharina den Betrieb während 11 Jahren. Die Wirtschaft wurde danach an ihren Schwiegersohn Carl Habich vererbt. 

Marktgasse mit Rathaus und ehemaliger Brauerei Salmen

1884 wurde die Produktion in den heutigen Salmenpark westlich der Altstadt verlegt. 1971 wurde Salmenbräu von der Sibra-Holding aufgekauft, die später Teil von Cardinal wurde. 

Hier wird weiterhin Bier getrunken.

Nach der Brasserie Salmen und der Brauerei waren im geschichtsträchtigen Haus weiterhin verschiedene Restaurants und Bistros zu Gast. Heute befindet sich darin die Brötlibar Salmen, im hinteren Teil der ehemaligen Brasserie befindet sich die Stadtbibliothek.

Die reich verzierte Fassade ist ein echter Blickfang in der Rheinfelder Altstadt. Darum und wegen seiner interessanten Bier-Vergangenheit ist es auch auf den Stadtführungen eine beliebte Sehenswürdigkeit.

zu den Stadtführungen

ehemalige Brasserie zum Salmen in der Marktgasse mit Gruppe auf der Stadtführung BierBeizenBummel

Weitere Informationen

Gut zu wissen

Sie möchten das schöne Gebäude bei einem Kaffee oder Glas Wein aus der Nähe sehen? Die Brötlibar Salmen ist der ideale Ort dafür.

 

 

Kontakt

Brötlibar Salmen
Marktgasse 10
4310 Rheinfelden
+41 79 236 97 75

Mehr Informationen zur Brötlibar Salmen

 

Das könnte Sie auch noch interessieren