Rheinfelden

Kopfzeile

slogan

Inhalt

Wanderung zum Sonnenbergturm

Tolle Aussicht über das ganze Fricktal: nach dem Aufstieg zum Sonnenbergturm kommen alle Sinne auf ihre Kosten.

Der im Jahre 1913 aus Jurasandstein erstellte Turm ist 22 Meter hoch. 99 hölzerne Treppenstufen führen zur überdachten Aussichtsplattform. Mit einer Eintrittsgebühr von CHF 0.50 kann die Aussichtsplattform besichtigt werden.

Vom Turm aus bietet sich eine Rundumsicht vom Schwarzwald bis zu den Alpen. Eine 360° Panoramatafel im Innern der Aussichtsplattform aus dem Jahre 1980 informiert die Besucher über die mögliche Aussicht.

In ca. 25 - 30 Minuten führen Wanderwege von Chlei Sunnenberg zum Aussichtsturm. Von Rheinfelden Bahnhof SBB aus erreicht man den Sonnenbergturm nach ca. 2 Stunden Fussmarsch und 350 Höhenmeter.

Im Oktober 1875 fand die Einweihung des einstigen Holzturms, auch Hochwacht genannt, auf dem Sonnenberg statt. Dieser war der Initiative von Personen aus dem Rheinfelder Kurverein zu verdanken.

Ab 1951 übernahmen die Naturfreunde Möhlin die Anlage und stellten fortan den Turmwart. 1974/75 baute der Verein mit viel Fronarbeit am Fuss des Turms ein neues Gebäude anstelle der ehemaligen Militärbaracke das "Turmstübli" mit Küche und Kiosk. Während der Turm auf der Gemeindegrenze Möhlin/Maisprach und somit auf der Kantonsgrenze steht, liegt der Anbau vollständig auf dem Territorium des Kantons Basel-Landschaft. Das "Turmstübli" ist mit wenigen Ausnahmen jeden Sonntag im Jahr geöffnet, was durch die wehende Schweizer Fahne auf dem Dach des Aussichtsturms signalisiert wird.

Mehr Informationen: Naturfreunde Möhlin

Sonnenberg-Turm