Fricktaler Museum Nahaufnahme Stammabaum Zähringer

Fricktaler Museum Rheinfelden

Wenn Steine reden und Objekte Geschichte erzählen… Das Fricktaler Museum macht die Vergangenheit in Rheinfelden und dem Fricktal für die ganze Familie erlebbar.

Wettbewerb

Entdecken Sie ein Museum deiner Wahl und wählen Sie Ihr Lieblingsobjekt aus. Fotografieren Sie es und erfinden Sie dazu eine Geschichte. Bild und Geschichte können auf der Website von Musée Imaginaire Suisse hochgeladen werden und nehmen automatisch an der Wettbewerbsverlosung teil.

Foto hochladen und teilnehmen

Die Exponate haben mehrheitlich einen direkten Bezug zu Rheinfelden oder zum Fricktal.

Das Museum lädt mit verschiedenen Sammlungsschwerpunkten von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Neuzeit ein. Sie vermitteln regionalen und fremden Besuchern Wissenswertes über die Geschichte und die Kunst der Region. Dies macht die Sammlung zu einer wichtigen fricktalischen Institution.

Fricktaler Museum Dauerausstellung Mutter und Tochter betrachten ein Bild

Auch die Einrichtung des Hauses, zum Teil im Originalzustand des 19. Jahrhunderts, wie die Sonnenstube, der ebenerdige Innenhof oder die kaiserliche Gesellschaft im ersten Obergeschoss mit Ölgemälden (18. Jahrhundert) aus der Habsburger Familie bieten eine spezielles Ambiente.

Sonderausstellung 2020-2021: Rheinfelden – Unter Strom! Vom Dreiland in die Welt

Die Sonderausstellung steht ganz im Zeichen des Stroms und seinen Auswirkungen auf die Region. Themenschwerpunkt ist das im Jahr 1898 in Rheinfelden in Betrieb genommene, erste grosse Wasserkraftwerk Europas.
Dieses wurde zwischenzeitlich zwar durch ein Neueres ersetzt, bildete aber die Grundlage für das Stromnetz im Dreiland und seine Ausbreitung in die ganze Welt.

1904 gelang mit den Kraftwerken Rheinfelden und Beznau erstmalig die Verknüpfung zweier Inselnetze zu einem Verbundnetz. Eine Pionierleistung der Schweizer Ingenieure Agostino Nizzola und Charles E. L. Brown.
Die Ausstellung ist Teil von #ZEITSPRUNGINDUSTRIE, welche den Aargau als Industriekanton mit bahnbrechenden Innovationen "made in Aargau" thematisiert.

Welchen Wandel bedeutete die Einführung von Strom für Rheinfelden und das Fricktal? Was veränderte sich für die Menschen im Alltag, in ihrem Zuhause, auf der Strasse oder am Arbeitsplatz? Die Ausstellung will auf diese und weitere Fragen Antworten finden. Mit Hilfe historischer Fotografien, Dokumenten und Originalobjekten.

Sonderausstellung Rheinfelden unter Strom 2020-2021

Weitere Informationen

Gut zu wissen
 

  • Öffnungszeiten: Dienstag, Samstag, Sonntag von 14 - 17 Uhr.
  • Eintritt: CHF 5.-, Kinder: CHF 3.-
  • Spezielle Angebote für Kindergärten und Schulen

Führungen durch die Ausstellung
 

  • Dauer: ca. 1h
  • Gruppengrösse: max. 20 Personen
  • Kosten: Pauschal Fr. 140.- exkl. Führung plus Eintritt

Kontakt und Buchung

Fricktaler Museum
Marktgasse 12
4310 Rheinfelden
+41 61 831 14 50
fricktaler.museum@rheinfelden.ch
fricktaler-museum.ch

Das könnte Sie auch noch interessieren