Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden Tourismus



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
nächster Schritt

Obertorturm

Es gibt in Rheinfelden nicht nur Sehens-, sondern auch Hörenswürdigkeiten. Eine davon bietet das Obertor. Vielleicht können Sie es einrichten, dass Sie die Rheinfelder Altstadt exakt sieben Minuten vor einer vollen Stunde durch dieses Tor betreten oder verlassen. Nun schlägt die Turmuhrglocke die bevorstehende volle Stunde – zum Beispiel 12 Uhr mittags – obwohl es ja erst 11.53 Uhr ist und die Zeiger das auch richtig anzeigen. Da hat aber nicht, wie Sie vielleicht zuerst denken, der Uhrmacher gemurkst. Die Glocke schlägt mit Absicht zu früh, und dies seit Menschengedenken. Es heisst, dies sei einst als Serviceleistung für die Bauern eingeführt worden, die ausserhalb der Stadtmauern auf den Feldern arbeiteten. Abends wurden ja die Stadttore verrammelt, und wer bei Torschluss nicht innerhalb der Stadt angelangt war, musste die Nacht draussen verbringen. Daher rührt die sprichwörtliche «Torschlusspanik»: Sie überfiel denjenigen, der auf seiner Reise abends ein wenig spät dran war und nicht sicher sein konnte, ob er sich noch in den Schutz der Stadtmauern würde retten können. Den Rheinfelder Bauern also sollte dieses Schicksal erspart bleiben: Wenn die Glocke zum Torschluss läutete, hatten sie noch sieben Minuten Zeit, um vom Feld nach Hause zu eilen.

Obertorturm Rheinfelden
Der Obertorturm

zur Übersicht

  • PDF
  • Druck Version