Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden Tourismus



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

arteTEMPORIS 4

21. Juni 2019 - 11. Aug. 2019
13:00 - 16:30 Uhr
Vernissage 21. Juni um 17 Uhr. Danach jeweils SA und SO 13:00 bis 16:30

Ort:
arteTEMPORIS
Marktgasse 25
4310 Rheinfelden
Organisator:
kulturtreffpunkt.ch
Kontakt:
Markus Raub
E-Mail:
markus@raub.ch
Website:
http://www.kulturtreffpunkt.ch/artetemporis4


Die «Ladenbesetzung» durch «arteTEMPORIS» in der Marktgasse in Rheinfelden geht weiter

Mit über 3100 Besucherinnen und Besucher seit der ersten Ausgabe 2018 ist die Ausstellungsreihe «arteTEMPORIS» eine der erfolgreichsten Kunst-Ausstellungen in Rheinfelden. Nun startet sie mit zehn neuen Kunstschaffenden in die vierte Ausgabe.

Rheinfelden, 13. Juni 2019 --- mr. Die Räumlichkeiten an der Marktgasse, wo bis letzten Sommer ein Kleiderladen eingemietet war, sind noch nicht vermietet. Eine weitere Zwischennutzung ist somit möglich: Am 21. Juni startet eine vierte Ausstellung mit den Kunstschaffenden Doris Herzog, Maria Martin, Patricia Brunner, Irene Merz, Simone Thiele, Barbara Frommherz, Anna-Katharina Rintelen, Eunjin Kim, Charles Blockey und Judith Mundwiler. Fernand Hofer agiert auch diesmal als Kurator und hat die Organisation der Ausstellung übernommen.

„Als wir im letzten Herbst mit der ersten «arteTEMPORIS» gestartet sind, hätten wir nie gedacht, dass es zu einer vierten Ausgabe kommen wird“, führt Markus Raub von kulturtreffpunkt.ch, Mitorganisator der Ausstellung und Vorstandsmitglied von Burundikids Schweiz, aus. „Wir treffen mit unserem breiten Kunstangebot mit Kunstschaffenden aus der Region offensichtlich einen Nerv.“

Unterstützung für das Spitalprojekt von «Burundikids Schweiz»
Auch diesmal profitiert das Spital von «Burundkids Schweiz». Die permanente Kollekte der Ausstellung, sowie 10% aller Verkaufserlöse fliessen in das Spitalprojekt der Stiftung. Die Stiftung «Burundikids Schweiz» baute in Burundi ein Spital mit derzeit 37 Mitarbeitenden und sorgt weiterhin für die Finanzierung des Betriebs und dessen Unterhalt.

Plakat arteTEMPORIS 4

  • Druck Version